Montag, 1. August 2005

Magnus Becker, Herausgeber von www.weisse-rose.info, bloggt:

http://blog.magnusbecker.de/ .

Freitag, 20. Mai 2005

Danke!

Wir bedanken uns bei allen (fast 4.000!) Besucherinnen und Besuchern unserer Seite, die uns zum größten Teil signalisiert haben: ja, das Versagen von Rot-Grün in NRW gegen Hass und Gewalt ist erschreckend! Ja, nur durch die Versäumnisse/Fehler der Regierungsparteien konnte die NPD überhaupt erst so stark werden! Wir danken denen, die den Regierenden 'nen Denkzettel verpassen werden. Die neue Regierung wird bürgerlich-liberale Antifa-Projekte gegenüber den link(sradikal)en sicher nicht mehr benachteiligen. Danke auch denen, die sich zwar nicht zur Wahl von Schwarz oder Gelb durchringen können, aber WASG wählen!

Donnerstag, 19. Mai 2005

Wechsel wählen -NPD, REP, Rot-Grün keine Chance geben!

http://www.weisse-rose.info/modules.php?name=News&file=article&sid=192

"Weisse Rose-Jugendbündnis NRW" warnt eindringlich vor rechtsextremen Parteien!

Nach Ansicht der unabhängigen "Weiße Rose-Jugend NRW" würde ein Erstarken von NPD und REP bei den Landtagswahlen am kommenden Sonntag fatale Folgen haben.

Erstens: die höhere Wahlkampfkosten-Rückerstattung würde den rassistischen, antisemitischen Parteien hunderttausende Euros in die '(Bürger)Kriegs'-Kasse spülen. Sie hätten dann noch mehr Mittel zur Verfügung, um junge Menschen zu verführen. Der jüngste, am Dienstag vorgestellte, Verfassungsschutzbericht zeigt, welch dramatische Auswirkungen das hat.

Zweitens: Stimmen für Rechtsaußen gehen leider am Ende der CDU verloren und ermöglichen weitere fünf Jahre rot-grüne Misswirtschaft, weiter steigende Arbeitslosigkeit (weit über 1 Million Erwerbslose) und auch damit wiederum wachsenden Neonazismus. Zumal die linke Landesregierung nur ihre Klientel bediente und eher bürgerliche Jugendgruppen im Kampf gegen Fremdenhass und Intoleranz alleinließ.

Man muss den Eindruck gewinnen, als sei SPD und Grünen die Existenz starker rechtsextremistischer Kräfte ganz recht! Teilweise sei der Weiße Rose-Jugend zu Ohren gekommen, daß eher rechtsorientierte Erst- und Jungwähler von linken Wahlhelfern dazu überredet worden, der CDU einen Denkzettel zu verpassen und, wenn schon nicht rotgrün, eine Neonazi-Partei zu wählen! Neben dem Zerstören und Verunstalten vieler CDU- und FDP-Plakate durch junge Grüne sei das einer der Belege für "rot-grüne Nervosität und Impertinenz"!

Wer solche Methoden nötig habe, so das Weiße Rose-Jugendbündnis NRW, gehöre "endlich abgewählt"! Speziell zum Thema Studiengebühren mahnt das vor allem aus Studierenden bestehende Bündnis, "SPD und Grünen nicht zu trauen!" Diese würden wie schon 2000 ihr Wahlversprechen brechen und den Studis am Ende doch in die Tasche greifen: "Erinnern wir uns daran, daß das Erststudium durch die Langzeitstudiengebühren von rot-grün jetzt schon nicht mehr kostenlos ist!"

Wer partout links wählen wolle, solle sich bitte für die "WASG! entscheiden! Die hätten keinen skandalgebeutelten (vergesslichen oder verlogenen?) Fischer am Hals und würden solch soziale Grausamkeiten wie HartzIV, Praxisgebühr usw. rückgängig machen.

Diskussionen mit der WR-Jugend sind auf http://www.weisse-rose.info/ möglich.

Montag, 9. Mai 2005

Erfolgreiches Wochenende

Unter anderem konnte der NPD-Aufmarsch verhindert werden!

Mehr auf http://www.weisse-rose.info/ ff.

Samstag, 7. Mai 2005

Tag für Demokratie

www.weisse-rose.info

Zum 'Tag für Demokratie' am 7. und 8. Mai ruft auch das Weisse Rose-Jugend-Bündnis auf. Über die täglich aktuelle Seite www.weisse-rose.info bemüht sich die im Gedanken an die Geschwister Scholl aktive Gruppe vor allem um den Dialog mit Mitläufern der rechten Szene, damit diesen der Ausstieg gelingt.

Mit Lesungen aus dem Enthüllungsbuch 'Mythos Neonazi' von Stefan Jahnel, in dem Wege aus der rechtsextremen Szene aufgezeigt werden, rütteln die jungen Leute unermüdlich auf und ermutigen zu Zivilcourage gegen Fremdenhass und
Antisemitismus:

"Kommt alle zum Fest der Freundschaft in Berlin, um Gesicht zu zeigen! Gegen Hass und Gewalt, für den Frieden und die Verständigung! Bitte demonstriert gewaltfrei gegen den Aufmarsch der NPD!", legt Bundessprecherin Svetlana Baur
grossen Wert auf friedfertige Proteste. Weitere Infos bei:

info@weisse-rose.org

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Suche

 

Aktuelle Beiträge

Magnus Becker, Herausgeber...
http://blog.magnusbecker.d e/ .
girliezine - 1. Aug, 17:47
Danke!
Wir bedanken uns bei allen (fast 4.000!) Besucherinnen...
girliezine - 20. Mai, 09:39
Wechsel wählen -NPD,...
http://www.weisse-rose.inf o/modules.php?name=News&fi le=article&sid=192 "Weiss e...
girliezine - 19. Mai, 10:04
Erfolgreiches Wochenende
Unter anderem konnte der NPD-Aufmarsch verhindert werden! Mehr...
girliezine - 9. Mai, 12:38
Tag für Demokratie
www.weisse-rose.info Zum 'Tag für Demokratie'...
girliezine - 7. Mai, 12:45

Status

Online seit 4628 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 1. Aug, 17:47

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page

twoday.net AGB


Profil
Abmelden
Weblog abonnieren